Museum des Halsgerichtswesens - Henkerkammer

Die Henkerkammer befindet sich im Burggewölbe, wo sich die Besucher hinsetzen können, damit sie Informationen über die Geschichte des Halsgerichtswesens und der Tortur in den böhmischen und auch benachbarten Ländern anhören können.

Geschichte des Halsgerichtswesens und der Tortur

Die Henkerkammer befindet sich im Burggewölbe, wo sich die Besucher hinsetzen können, damit sie Informationen über die Geschichte des Halsgerichtswesens und der Tortur in den böhmischen und auch benachbarten Ländern anhören können. Sie lernen die Arbeit eines Henkers kennen, der nicht nur Halsgerichtsurteile ausgeübt hatte, sondern er hatte auch mithilfe der Tortur von den Beschuldigten ihr Geständnis erzwungen. Mutige Interessenten können verschiedene Folterwerkzeuge anfassen und manche sogar am eigenen Leib ausprobieren.

 

Basisinformationen

  • Länge 20 Minuten
  • max. 25 Personen

Besichtigungszeit

Periode Tage Stunde
2022
1. 1.–31. 5. geschlossen
1. 6.–30. 6. Di.–So. 9.00–16.30
1. 7.–31. 8. Di.–So. 9.00–17.00
4. 7. Mo. 9.00–17.00
1. 9.–31. 12. geschlossen

Eintritt

  • Erwachsene 25-65 Jahre 110 CZK
  • Senioren ab 65 Jahren mit gültigem Personalausweis 90 CZK
  • Jugendliche von 18 bis einschl. 25 Jahren 90 CZK
  • Menschen mit Behinderung mit gültigem Behindertenausweis 90 CZK
  • Kinder und Jugendliche von 6 bis einschl. 18 Jahren 40 CZK
  • Kinder bis einschl. 6 Jahren kostenlos
  • Begleitperson von Schwerbehinderten kostenlos
  • Begleitperson von Schülergruppen pro 15 Schülern kostenlos
  • Reiseleiter mit Reisegruppe ab 15 oder mehr Personen kostenlos
  • Inhaber der freien Eintrittskarte kostenlos
  • Inhaber der freien Familienkarte kostenlos
  • NPÚ-Karte kostenlos
  • "Náš člověk"-Karte* kostenlos
  • Journalisten mit gültigem Presseausweis* kostenlos
  • * Freier Eintritt nur für den Karteninhaber

Reservierungspflicht nur für Gruppen